Mein Buch Multikulturalismus

Buchkritik von Marko Martin

Cinzia Sciuto: „Die Fallen des Multikulturalismus“Ermutigung gegen die Radikalen und Lauten

Die italienische Publizistin Cinzia Sciuto befragt in ihrem neuen Buch die Chancen und Risiken von Laizität und Menschenrechten in einer vielfältigen Gesellschaft. Ihre unbequemen Beobachtungen dürften nicht jedem gefallen.

Cinzia Sciuto stellt bereits auf der ersten Seite ihres Buchs eines klar: „Vielfalt“ ist keineswegs ein Wert an sich. Doch noch ehe eine mögliche rechtspopulistische Leserschaft (wiewohl schwer vorstellbar angesichts des Publikationsortes im traditionslinken Zürcher Rotpunktverlag) ein hämisches „Oha!“ rufen könnte, erteilt die 1981 geborene italienische Publizistin jeglichem identitären Geraune, das auf eine illusionär-homogene Gesellschaft spekuliert, eine ebenso deutliche Absage.

Worum es ihr geht, zeigt bereits der Untertitel ihres konzisen Essays an: „Laizität und Menschenrechte in einer vielfältigen Gesellschaft“.

Weiterlesen und hören in Deutschlandfunk.

Commenta

Clicca qui per lasciare un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.

Iscriviti alla newsletter di animabella

Subscribe

* indicates required

Seguimi sui social

Chi sono

Sono caporedattrice di "MicroMega". Ho studiato filosofia e ho scritto "Non c'è fede che tenga. Manifesto laico contro il multiculturalismo" (Feltrinelli, 2018); "La Terra è rotonda. Kant, Kelsen e la prospettiva cosmopolitica" (Mimesis edizioni, 2015). Mi occupo principalmente di diritti civili, laicità e femminismo. Vivo a Francoforte sul Meno. Per contattarmi potete scrivere a cinziasciuto@animabella.it

Ich bin Journalistin und Autorin. Ich habe in Rom und Berlin Philosophie studiert und an der Sapienza Universität in Rom promoviert. Ich bin leitende Redakteurin bei der italienischen Zeitschrift für Philosophie und Politik „MicroMega“ und schreibe auch für einige deutschen Medien, u. a. "Die Tageszeitung" und "Faustkultur". Auf meinem Blog „animabella.it“ schreibe ich zu Säkularismus, Frauenrechten, Multikulturalismus und Fragen der Bioethik. Ich habe zwei Bücher geschrieben: "Die Fallen des Multikulturalismus. Laizität und Menschenrechte in einer vielfältigen Gesellschaft" (Rotpunktverlag, 2020; Originalausgabe auf Italienisch Feltrinelli 2018) und „La Terra è rotonda. Kant, Kelsen e la prospettiva cosmopolitica“ (Mimesis Edizioni, Milano 2015). Ich lebe mit meiner Familie in Frankfurt am Main.

Sie können mich unter dieser E-Mail erreichen: cinziasciuto@animabella.it